Neues Entsorgungsunternehmen leert ab dem kommenden Jahr die Tonnen

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Die Betriebskommission des Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, unter Vorsitz des Landrates des Rheingau-Taunus-Kreises, Herrn Kilian, hat nach einer Ausschreibung der Entsorgungsleistungen im Untertaunus von 2021 bis 2024, mit einer zusätzlichen Verlängerungsoption von insgesamt 4 Jahren, dem örtlich ansässigen Gemeinschaftsunternehmen K+R Umwelt GmbH den Zuschlag erteilt.

"Damit ist für die kommenden Jahre die Entsorgung im Untertaunus sichergestellt, darüber hinaus besteht aufgrund des Ausschreibungsergebnisses für die nächsten Jahre auch in wirtschaftlicher Hinsicht Planungssicherheit" so Landrat Frank Kilian und der zuständige Abfallwirtschaftsdezernent Karl Ottes.

Die Anmeldung für Sperrmüll und Elektrogroßgeräte erfolgt über eine neue Servicenummer. Es gibt weiterhin ein Anmeldeportal, mit dem "online" der Sperrmüll beauftragt werden kann.
Ansonsten bleibt alles beim "Alten", die verschiedenen Tonnen werden wie bisher kompakt an einem Termin zu den gewohnten Abfuhrtagen abgeholt.

Aufgrund des notwendigen "Vorlaufs" der Sammlung können schon ab 01. Dezember 2020 Sperrmüll und Elektrogeräte für das nächste Jahr bei der Firma K+R Umwelt unter www.sperrmuell-rheingau-taunus.de angemeldet werden, ebenso unter der Telefonnummer 06124 906 9991.
Die beiden Betriebsleiter des EAW, Axel Petri und Michael Heil freuen sich, dass das sehr aufwändige Verfahren nunmehr so positiv abgeschlossen werden konnte und stehen mit ihrem EAW-Team bereits in Gesprächen mit dem neuen Auftragnehmer, damit der Übergang und die Entsorgung ab dem 01. Januar 2021 reibungslos funktionieren.

Die Betriebsleitung des EAW 
Axel Petri und Michael Heil

 


 

Zurück zur Übersicht